TECHNOLOGIE LUMAR

Passiv- und Niedrigenergiehäuser sind interdisziplinär geplante Objekte, in denen Kenntnisse aus dem Bereich der Architektur und des Bauwesens sowie technologische Entwicklungen vereint sind.

REFERENZEN



ANMELDUNG FÜR UNSEREN NEWSLETTER:


VORTEILE VON NIEDRIGENERGIE- UND PASSIVHÄUSERN

Die Leitlinie des Unternehmens LUMAR ist die Entwicklung des Endproduktes bei höchster Qualität. Wir sind uns im Unternehmen der nachhaltigen Entwicklung sowie der Energieeffizienz bewusst, insbesondere mit der Verpflichtung, dass auch unsere Nachkommen unsere schöne Umgebung bewundern werden können.


MAXIMALES WOHNWOHLBEHAGEN BEI MINIMALEM VERBRAUCH

Ein Passivhaus ist viel mehr als ein Objekt, dessen Energieverbrauch optimiert ist. Daher haben wir uns schon bei der Wahl der Materialien entschlossen, dass wir Ihnen nur die besten und umweltfreundlichsten Materialien anbieten. Die Holztragkonstruktion haben wir mit Zellulosedämmung sowie Holzfaserplatten schall- und wärmegedämmt. Die verwendeten Materialien sichern zu, dass die Konstruktion diffussionsoffen ist.
Die ausgezeichnete Wärmehülle (U<0,1 W/m2K), minimale Wärme- und Lüftungsverluste sowie eine entsprechende Luftdichtheit der Gebäudehülle (n50<0,6 h-1) sichern zu, dass der Jahresheizwärmebedarf in Passivhäusern geringer als 15 kWh/m˛a ist (entspricht etwa 1,5 Liter Heizöl pro m˛ und Jahr). Die ausgezeichnete Dämmhülle, die Details, die ohne Wärmebrücken ausgeführt sind, sowie Fenster und Türen, die für den Einbau in Passivhäuser geeignet sind, stellen höhere Innenflächentemperaturen sicher, was zu einer kleineren Asymmetrie der Strahlung führt und folglich zu einem höheren Wohnwohlbehagen in den Räumen.


ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

In Lumar sind wir uns bewusst, dass ein Passivhaus aus hervorragenden Komponenten besteht. Sehr wichtig ist die richtige Planung aller Details sowie die genaue Ausführung. Deshalb haben wir als erstes slowenisches Unternehmen unsere Technologie zum Bau von Passivhäusern beim Passivhaus Institut in Deutschland zertifiziert, dort wo auch das Passivhauskonzept entwickelt wurde. Das Zertifikat beweist, dass unsere Konstruktion sowie auch die Details wahrhaftig den Standards eines Passivhauses entsprechen. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen, der Kenntnisse auf dem Bereich des Passivhausbaus und unserer zertifizierten Technologie werden wir dafür sorgen, dass unsere Haus auch wirklich ein Passivhaus wird.
Zurück nach oben


ZUSICHERUNG DER QUALITÄT

Die Schaffung eines neuen Heimes ist eine wichtige Lebensentscheidung und eine grosse Investition. Dessen sind wir uns bei Lumar bewusst. Unser Hauptziel sind zufriedene Kunden. Der Bau eines Hauses ist ein komplexer Prozess, dem wir noch sehr strenge Anforderungen zum Bau von Niedrigenergie- und Passivhäusern zufügen. Zur Erfüllung des Endzieles, eines hochwertigen Wohnwohlgefühles, dienen neben den Baukomponenten noch hervorragende Kenntnisse, mehrjährige Erfahrungen, richtige Planung und außerordentliche Beherrschung der Deails. Unsere Qualität und den technologische Fortschrittlichkeit bestätigen zahlreiche ausländische und einheimische Zertifikate und Anerkennungen. Im Unternehmen Lumar haben wir eine Gruppe von Fachleuten versammelt, die Ihnen ein guter Ratgeber sein werden und Sie in allen Bauphasen begleiten werden, und zwar bis zum Einzug in Ihr Haus.
Zurück nach oben


PROJEKTIERUNG UND PRODUKTION

Der Ausganspunkt zum Projektieren eines Typenhauses Lumar sind Innovation, Rationalität und Energieeffizienz. Mit einem individuellem Beitritt werden wir für jedes Haus optimale Projekt- und Ausführungslösungen suchen, so dass Ihr Objekt so energieeffizient wie möglich sein wird. Die Verwendung des Programmes zur Projektierung eines Passivhauses PHPP (Passivhaus-Projektierungs-Paket) ist bei uns keine Neuheit mehr. Mit ihm können wir Ihnen schon in der Planungsphase Ihr Niedrigenergie- oder Passivhaus optimieren. Die Produktion der Fertighauselemente in der Halle hat wesentliche Vorteile. Die Unabhängigkeit vom Wetter und die ständige Qualitätskontrolle in der Produktion bedeutet zusammen mit neuen technisch vervollständigten Maschinen eine millimetergenaue Produktion der Elemente. Gerade die Genauigkeit hat einen grossen Anteil bei der Gewährleistung der Qualität.
Zurück nach oben


WARUM PASSIV?

Weil wir uns dessen bewusst sind, dass das hohe Wohnwohlbehagen die wichtigste Eigenschaft Ihres neuen Heimes sein wird. Weil wir uns der Energieeffizienz und der Nachhaltigkeit bewusst sind, da wir nur eine Erde haben. Weil wir uns dessen bewusst sind, dass die Vorräte der fossilen Brennstoffe nicht unendlich sind. All das sind unsere Leitlinien zum Bau von Passivhäusern. Die ständige Investition in die Entwicklung sowie die Verbesserung der technologischen Prozesse, die Verwendung der besten Materialien und die Erfahrungen beim Bau von Passivhäusern ermöglichen uns, dass wir Ihnen heute optimale Passivhäuser, gebaut mit der Technologie LUMAR PASSIV ECO oder Lumar PASSIV PRESTIGE, die beim Passivhaus Institut in Darmstadt zertifiziert wurden, anbieten können.



Zurück nach oben


BLOWERDOOR TEST

Die Messung der Luftdichtheit, bekannt als der Blowerdoor Test, ist ein pflichtgemäße Messung jedes Passivhauses. Mit ihr beweisen wir, dass die Luftdichtheit der Gebäudehülle eines Passivhauses geringer als n50<0,6 h-1 ist.
Dazu wird ein Gebläse in eine Öffnung z.B. einer Haustür eingebaut und alle anderen gewollten Öffnungen (z.B. Fenster, Zu- und Abluftkanäle) verschlossen. Mit dem Gebläse wird in der Wohnung ein kleiner Über- oder Unterdruck von 50 Pa erzeugt. Dieser Druckunterschied entspricht den Druckverhältnissen eines normalen Herbstwindes. Gleichzeitig wird mit der BlowerDoor der Luftstrom [mł/h] gemessen, der bei dieser Druckdifferenz vom Gebläse gefördert wird. Dieser Messwert wird auf das beheizte Raumluftvolumen des Gebäudes oder Wohnung bezogen. Der Ergebnisquotient wird als n50-Wert [1/h] angegeben, der den Luftwechsel bei 50 Pa Druckdifferenz angibt.
Ein Blower-Door-Test ist ebenso eine Notwendigkeit für alle Objekte, die eine staatliche Geldförderung des Ekosklades erwarten.
Deshalb wird bei allen Niedrigenergie- und Passivhäusern Lumar schon standardmäßig einBlower-Door-Test gemacht.
Zurück nach oben


THERMOGRAFISCHE ANALYSE

Die Verwendung einer thermografischen Analyse ist heutzutage beim Bau eines Niedrigenergie- oder Passivhauses unumgänglich. Durch Thermografie wird die Infrarot-Abstrahlung Ihres Gebäudes in einer grafischen Darstellung gemessen und Möglichkeiten zur Energieoptimierung durch effiziente Baumaßnahmen aufgezeigt. Eine wichtige Anforderung beim Bau von Niedrigenergie- und Passivhäusern ist eine Ausführung ohne Wärmebrücken. Das Zertifikat des Passivhaus Institutes beweist, dass die Details eines Lumarhauses ohne Wärmebrücken projektiert wurden.



Zurück nach oben

© Lumar Haus Gmbh, 2014