REFERENZEN



ANMELDUNG FÜR UNSEREN NEWSLETTER:


PLUSENERGIEHÄUSER

Plusenergiehäuser stellen eine Steigerung von Niedrigstenergiehäusern und Passivhäusern dar, bei denen das wichtigste Kriterium nicht mehr der Heizwärmebedarf ist, sondern die Fähigkeit der Nutzung von erneuerbaren Energiequellen.

Mit dem Einbau einer entsprechend bemessenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach kann ein Haus mehr Energie produzieren als es verbraucht. Damit wird es zum Plusenergiehaus. Mit dieser Steigerung verwenden wir die erneuerbare Energie der Sonne zur Erzeugung von elektrischer Energie. Es handelt sich um eine umweltfreundliche Energie, die keinen Treibhauseffekt verursacht, wobei es sinnvoll ist, dass die thermische Hülle des Objektes hochwertig ist. Das Konstruktionssystem Lumar PASSIV bietet hier eine Lösung für eine ausgezeichnete thermische Hülle und gleichzeitig einen niedrigen CO2-Fußabdruck (»carbon footprint«), besonders aufgrund der verwendeten Materialien.

Konstruktionssysteme, geeignet für Plusenergiehäuser Lumar:

HEIZSYSTEME IN DEN PLUSENERGIEHÄUSERN:

Da solche Häuser einen minimalen Bedarf an Heizwärme haben, empfehlen wir aufgrund unserer Erfahrungen den Einbau einer Wärmepumpe. Wir sprechen von äußerst energieeffizienten Objekten, die ähnlich wie bei Passiv- und Niedrigstenergiehäusern ebenso den Einbau eines Belüftungsgerätes mit Wärmerückgewinnung erfordern.

© Lumar Haus Gmbh, 2014