REFERENZEN



ANMELDUNG FÜR UNSEREN NEWSLETTER:


PASSIVHÄUSER

In der Praxis wird meistens als Vergleichsmaßstab zur Erreichung des Passivhausstandards, ähnlich wie in den übrigen Klassen, der Jahresheizbedarf, der  15 kWh/m2a nicht überschreiten darf, verwendet. Jedoch ist der Passivhausstandard nicht nur durch diesen Parameter definiert, da die Häuser, die beim Passivhausinstitut in Darmstadt zertifiziert werden, noch andere Bedingungen ausfühlen müssen:

  • Jahreswärmeheizbedarf geringer als 15 kWh/m2a
  • Primärenergiegesamtjahresbedarf unter 120 kWh/m2a
  • Luftdichtheit des Gebäudes n50 < 0,6 h-1

       

      Konstruktionssysteme, geeignet für das Lumar-Passivhaus

      In der Klasse von 10 bis 15 kWh/m2a:

      In der Klasse unter 10 kWh/m2a:

      HEIZSYSTEME IN DEN LUMAR-PASSIVHÄUSERN:

      Ein Haus mit Wärmeverlusten geringer als 10 W/m2 kann nur mit einem Kompaktgerät, das eine Wärmepumpe und ein Belüftungsgerät vereint, mit Warmluft beheizt werden. Zum Nachwärmen können bei Bedarf zusätzliche Heizkörper oder Kamine eingesetzt werden.

      Wenn die Wärmeverluste höher als 10 W/m2 sind, empfehlen wir wegen des höheren Wohnkomfortes den Einbau einer Wärmepumpe mit einem Belüftungsgerät und einer Flächenheizung.

      Düse zum Einblasen der vorgeheizten Zuluft in den Raum
© Lumar Haus Gmbh, 2014