REFERENZEN



ANMELDUNG FÜR UNSEREN NEWSLETTER:


SUPER-NIEDRIGENERGIEHÄUSER

Zu den Super-Niedrigenergiehäusern zählen wir die Objekte, deren Heizwärmebedarf zwischen 15 kWh/m2a und 25 kWh/m2 a beträgt. Für die Erfüllung des Standards eines Niedrigstenergiehauses muss eine entsprechende thermische Wärmehülle einschließlich der richtigen Wahl und des hochwertigen Einbaus der Fenster und Türen sichergestellt werden. Gleichzeitig müssen die Lüftungswärmeverluste minimiert werden, was wir mit dem Einbau einer Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erreichen. Diese sichert eine ständige Zuluft von frischer und vorgeheizter Luft in die Räume, was aber nicht bedeutet, dass man die Fenster nicht öffnen darf. Folglich ist zur maximalen Nutzleistung des Gerätes eine entsprechende wärmebrückenfreie Gebäudehülle mit einem n50 -Wert < 1,0 h-1 notwendig. Wegen des geringen Heizwärmebedarfs werden die meisten Häuser über eine Flächenheizung (Boden-, Wand- oder Deckenheizung) beheizt.

Konstruktionssysteme, die für den Bau eines Super-Niedrigenergiehauses geeignet sind:

Mit der Verwendung des Konstruktionssystemes Lumar PASSIV PRESTIGE oder Lumar PASSIV ECO ist ein Aufstieg in die Klasse der Passivhäuser möglich. Die Verbesserungsmöglichkeit ist von der Architektur und der Lage des Objektes auf dem Grundstück abhängig.

HEIZSYSTEME FÜR EIN NIEDRIGSTENERGIEHAUS

  • Aufgrund langjähriger Erfahrungen und den Rückinformationen zufriedener Lumar-Haus-Kunden empfehlen wir Ihnen den Einbau einer Wärmepumpe in Verbindung mit einer Flächenheizung.
  • Pflichtgemäß sollte ein Belüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung eingebaut werden.
© Lumar Haus Gmbh, 2014